Winterfest beim KBV Eversmeer.

Das spielfreie Wochenende wurde in Eversmeer clever genutzt und so stand am vergangenen Freitag das traditionelle Winterfest des KBV Eversmeer auf dem Programm.

Im Mittelpunkt standen dabei die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder.

Gerda Köhler, Gerda Peters und Hermann Flick bekamen die goldene Ehrennadel für 40zig jährige Mitgliedschaft im Kreisverband durch dessen Ehrenvorsitzenden Herbert Freese überreicht. Es fehlten: Helmuth Horn und Anne König. Leider fehlte auch Siegfried Weinberg (25 Jahre Mitgliedschaft) der somit Träger der silbernen Ehrennadel ist.

Ein besonderes Jubiläum feiern in diesem Jahr unsere Fahnenträger Gerd Bußmann, Herro Wichers und Johann Zitting. Sie tragen unsere Vereinsfahne seit dessen Übergabe 1964 und feiern somit 50zigjähriges Jubiläum. Diese außergewöhnliche Leistung wurde mit einer Ehrennadel vom Kreissportbund (überreicht durch Anne Janssen)honoriert, der KBV Eversmeer bedankte sich mit einer Urkunde und Präsentkörben bei den Jubilaren.

So ausgezeichnet konnte dann auch ordentlich gefeiert werden. Bei Speis und Trank wurde so manche Vereinsanedokte zum besten gegeben und das Tanzbein geschwungen.

Das Abendprogramm wurde durch Ingelore und Heiko de Jonge, Jenny und Meinhard Engelkes, Rosi und Achim Hellmers, Angelika und Horst Tjaden organisiert.

Wurden mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im Kreisverband geehrt. Gerda Köhler, Hermann Flick und Gerda Peters (v.l.)

Wurden mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im Kreisverband geehrt. Gerda Köhler, Hermann Flick und Gerda Peters (v.l.)

Stolze Fahnenträger: Johann Zitting, Hero Wichers und Gerd Bußmann wurden von den Vereinsvorsitzenden Erwin Köhler und Heiko de Jonge für Ihren Einsatz geehrt.

Stolze Fahnenträger: Johann Zitting, Herro Wichers und Gerd Bußmann wurden von den Vereinsvorsitzenden Erwin Köhler und Heiko de Jonge für Ihren Einsatz geehrt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Festausschuss abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *